.

301 Weiterleitung / Redirect - Wie erstellt man die?

301 redirect apache

301 Weiterleitungen bzw. Redirects sind eine spezielle Serveranweisung für Apache Web Server, die einem aufrufenden Browser (oder Google) mitteilen, dass die gerade aufgerufene URL, z.B. beispiel.de/irgendwas.html, jetzt unter beispiel.de/irgendwo.html zu finden ist. Dies erfolgt über den HTTP-Statuscodes 301. Weitere Informationen zu den Hintergründen der 301 redirects finden Sie hier...

Diese 301 Weiterleitung kann nun mittels PHP oder einer .htaccess-Datei durchgeführt werden. Bei der Nutzung von .htaccess Dateien muss zwingend das Apache Webserver Modul mod_rewrite auf dem Webserver installiert sein.

301 Weiterleitung - PHP Version

Der PHP-Code für die 301 Weiterleitung wird hier direkt in das Dokument eingetragen, das weiterleiten soll. Im Normalfall nutzt du ein CMS System, das diese Funktion für dich über eine Bedienoberfläche realisiert.

Diese paar Zeilen reichen um einen Weiterleitung auf PHP-Ebene zu erzwingen – diese Zeilen bilden auch die Grundlage für viele CMS Skripte, die Weiterleitungen nutzen:

<?php
header("HTTP/1.1 301 Moved Permanently");
header("Location: http://www.beispiel.de/neue_seite.html");
header("Connection: close");
exit();
?> 

Wenn Sie diese Zeilen in eine beliebige Datei, z.B. alt.php, einfügen, erfolgt bei Aufruf der Datei alt.php die direkte Weiterleitung zu neue_seite.html. Diese Weiterleitung funktioniert sowohl für Browser als auch für Google (ganz wichtig).

301 Weiterleitung - .htaccess Version

Bei der Nutzung von htaccess Dateien muss zwingend das Apache Webserver Modul mod_rewrite auf dem Webserver installiert sein. Dies ist in der Regel aber bei nahezu jedem Provider vorhanden, da der Apache-Webserver so stark verbreitet ist. Auch das Modul ist inzwischen absoluter Standard und eigentlich überall vorhanden.

Um nun einen 301 Redirect via .htaccess durchzuführen, erstellst du zuerst eine .htaccess Datei (Achtung bei einigen FTP Programmen muss man die Anzeige der versteckten Dateien aktivieren – genauso wie unter Windows).

RewriteEngine On
Redirect 301 /alt/page.html http://www.ihreseite.de/neu.html

Der Eintrag „RewriteEnginge On" schaltet das mod_rewrite Modul an. Falls das Modul nicht vorhanden ist, wird durch diesen Eintrag in der Regel ein 500-Fehler ausgeworfen. Falls das passiert, musst du den Eintrag wieder deaktivieren und das Modul anschließend aktivieren (lassen).

Die zweite Zeile enthält den eigentlichen Redirect-Eintrag. Die Syntax ist eigentlich sehr simpel, zuerst der Befehl Redirect, um dem Server mitzuteilen, dass nun eine Weiterleitung erfolgen soll. Dann der Typ, also 301. Dann von alt nach neu die URLs angeben – dabei darauf achten, dass ein Leerzeichen dazwischen steht, kein anderes Zeichen. Achten Sie darauf, dass bei dem Eintrag neu auch der Name der Domain eingetragen ist. Meist funktioniert es auch ohne, jedoch ist der Eintrag mit Domain vorgesehen und funktioniert zuverlässiger.

Wann nutze ich die RelaunchApp für 301 Redirects / Weiterleitungen?

Die RelaunchApp nutzen Sie, wenn Sie mehr als nur eine Handvoll Weiterleitungen einrichten möchten. Gerade beim Relaunch kommt man um die Nutzung der RelaunchApp nicht herum, denn oft ändert sich so ziemlich alles an URLs, Dateien usw. Es ist gerade bei größeren Seiten nahezu unmöglich, alle Redirects manuell zu beachten. Das Setzen von Redirects ist ohnehin stets mit einem gigantischen Aufwand verbunden. Dieser Aufwand lässt sich mit der RelaunchApp dramatisch reduzieren und wesentlich optimieren.

Außerdem lohnt sich die Nutzung bei größeren Seiten auch im laufenden Betrieb – sobald Sie eine Seite betreiben, wo sich immer wieder URLs, Seiten, Dokumente oder auch Bilder verschieben oder ändern, brauchen Sie die RelaunchApp.

Matt Cutts / Google zum Thema 301 Weiterleitungen / Redirects (engl)

Hier erklärt Matt Cutts wie viele 301 Redirects / Weiterleitungen man pro Seite machen darf.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler