.

Unterschätzte Redirects: Warum sind Redirects von Bildern und PDFs überhaupt wichtig?

Bilder Bilder

Redirects leiten die Suchroboter und User von Google & Co. von einer alten Seite, die einen Relaunch hatte, auf die neue Seite um. Dies ist wichtig, um den Ranking, den eine Seite einmal im Google-Index hatte, beizubehalten.

Auch Bilder und Dateien ranken

Dasselbe Prinzip, wie bei einzelnen Unterseiten einer Webseite, lässt sich auch auf Bilder und Dateien anwenden. Auch Bilder und Dateien haben ein Ranking bei Google. Zum Beispiel werden Bilder in einer separaten Bildersuche, bzw. PDF- und Doc-Dateien werden direkt in den Suchergebnissen angezeigt. Dies natürlich nur, wenn bei Google danach gesucht wird, bzw. die Bilder und Dateien bei Google ranken.

Wichtig dabei ist: es sollten die gleichen Bilder und Dateien sein, mit denen auf einen neuen Server oder Webseite umgezogen wird. Google scheint selbst eine Änderung des Dateinamens schon als Änderung an der Datei anzusehen. Wenn dieses Kriterium nicht erfüllt ist, wird auch ein 301-Redirect nicht funktionieren.

Gut geplant ist halb gewonnen

Die Erstellung der Redirects und der dazu notwendigen .htaccess-Datei benötigt einigen Vorlauf. Diese Zeit sollte man sich nehmen, um nicht das Ranking, welches man sich bereits hart und langwierig erarbeitet hatte, bei einem Relaunch zu verlieren.

Mit der "RelaunchApp" werden Bilder und Dateien der alten Webseite automatisiert mit der neuen Webseite abgeglichen und die notwendige .htaccess-Datei erstellt. Gerade bei Webseiten mit vielen Inhalten kann der Abgleich enorm viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Software findet außerdem verlorengegangene Artikel, Dateien oder Bilder.

Zur RelaunchApp geht es hier entlang.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler