.

Wie viele Redirects sind pro Domain möglich?

Wieviele Redirects sind möglich pro Domain

Diese Frage stellt sich in der Regel nur bei Seiten ab einer Größe von ca. 200 Unterseiten. Bis dahin sind Redirects in der Regel noch überschaubar. Ab dieser Größenordnung verliert man dann aber schnell den Überblick und es ist schwierig zu managen.

Technisch – was ist möglich?

Technisch betrachtet gibt es theoretisch kein Limit, was die Anzahl der 301 redirects betrifft. In der Praxis trifft man aber natürlich auf einige Probleme. Das primäre Problem ist die Laufzeit der Skripte. Gerade .htaccess Dateien ab einer gewissen Größe von ca. 1000 Einträgen haben einen messbaren Einfluss auf die Performance der Seite. Auch wenn sich das im Millisekunden Bereich abspielt, je mehr Einträge es werden, desto stärker wird der Einfluss. 

Aus diesem Grund empfehlen wir die Nutzung über PHP oder andere Programmiersprachen – hier ist das Speichermanagement besser und die Skripte können auch mit großen Datenmengen flott arbeiten.

Wie verwaltet man die ganzen Redirects?

Am besten natürlich mit der RelaunchApp. Hier behalten Sie den Überblick über alle gesetzten Redirects und alle wichtigen URLs. Gerade beim Relaunch kommt man um die Nutzung der RelaunchApp nicht herum, denn oft ändert sich so ziemlich alles an URLs, Dateien, Bildern usw. Es ist, gerade bei größeren Seiten, nahezu unmöglich, alle Redirects manuell zu beachten und überhaupt ist das stets mit einem gigantischen Aufwand verbunden. Dieser Aufwand lässt sich mit der RelaunchApp dramatisch reduzieren und wesentlich optimieren.

Außerdem lohnt sich die Nutzung bei größeren Seiten auch im laufenden Betrieb – sobald Sie eine Seite betreiben, wo sich immer wieder URLs, Seiten, Dokumente oder auch Bilder verschieben oder ändern brauchen Sie die RelaunchApp.

Was sagt Google dazu – Matt Cutts / Google zum Thema 301 

Hier erklärt Matt Cutts wie viele 301 Redirects / Weiterleitungen man pro Seite machen darf.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler